Other Resources
Familienabend

Familienabend

Die Unterweisung im Evangelium findet vor allem in der Familie statt. Keine andere Organisation kann den Platz der Familie einnehmen. Die neuzeitlichen Propheten haben die Eltern wiederholt aufgerufen, ihre Kinder liebevoll zu erziehen und sie im Evangelium zu unterweisen.

1915 führten Präsident Joseph F. Smith und seine Ratgeber in der Ersten Präsidentschaft in der ganzen Kirche ein Programm zur Stärkung der Familie ein. Sie forderten die Eltern auf, ihre Kinder einmal pro Woche zu einem „Familienabend“ zusammenzurufen. Die Familien sollten sich Zeit nehmen, zusammen zu beten und zu singen, in den heiligen Schriften zu lesen, einander im Evangelium zu unterweisen und anderes zu unternehmen, was die Familienbande stärkt.

1970 legten dann Präsident Joseph Fielding Smith und seine Ratgeber in der Ersten Präsidentschaft den Montagabend als Familienabend fest. Seit dieser Entscheidung setzt die Kirche am Montagabend keinerlei Termine an, damit die Familien diesen Abend für sich haben können.

Die heutigen Propheten legen den Mitgliedern der Kirche weiterhin ans Herz, dem Familienabend höchste Priorität einzuräumen. Sie haben verheißen, dass der Eifer, mit dem wir dieses Programm umsetzen, unsere Familie vor dem Bösen in der heutigen Zeit schützen und uns jetzt und in aller Ewigkeit große Freude bringen wird.

Alle Mitglieder der Kirche sollen den Montagabend als Familienabend heilig halten und an diesem Abend nichts anderes planen. Wenn Sie verheiratet sind, halten Sie den Familienabend jede Woche mit Ihrem Ehepartner ab. Wenn Sie Kinder haben, beziehen Sie sie in den Familienabend ein. Passen Sie den Ablauf ihren Bedürfnissen und Interessen an und lassen Sie sie mitwirken. Führen Sie den Familienabend weiter mit Ihrem Ehepartner durch, nachdem die Kinder erwachsen und weggezogen sind.

Wenn Sie alleinstehend sind, können Sie Ihren Bischof bzw. Zweigpräsidenten bitten, für Sie und andere alleinstehende Mitglieder der Gemeinde bzw. des Zweiges eine Familienabendgruppe ins Leben zu rufen. Er kann einen Familienabend-Leiter berufen, der den Ablauf plant und dafür sorgt, dass der Familienabend regelmäßig stattfindet.

Der Familienabend kann beispielsweise so ablaufen:

  • Anfangslied

  • Anfangsgebet

  • Schriftstudium

  • Lektion

  • Aktivität

  • Schlusslied

  • Schlussgebet

  • Imbiss

Nehmen Sie, wenn Sie eine Lektion für den Familienabend vorbereiten, die heiligen Schriften, die Lehren neuzeitlicher Propheten, eigene Erlebnisse und Ihr Zeugnis als Grundlage. In diesem Buch können Sie Themen finden, über die Sie vielleicht sprechen möchten. Sie können auch auf andere Veröffentlichungen der Kirche zurückgreifen, beispielsweise Der Familienabend – Anregungen und Hilfsmittel (31106 150), Grundbegriffe des Evangeliums (31110 150), die Anleitung für die Familie (31180 150) und die Zeitschriften der Kirche.