Für den Einzelnen und die Familie
23. bis 29. August. Lehre und Bündnisse 93: Von seiner Fülle empfangen
zurück weiter

„23. bis 29. August. Lehre und Bündnisse 93: Von seiner Fülle empfangen“, Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie: Lehre und Bündnisse 2021, 2020

„23. bis 29. August. Lehre und Bündnisse 93: Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie: 2021

Ich sehe den Menschensohn zur Rechten Gottes stehen, Gemälde von Walter Rane

23. bis 29. August

Lehre und Bündnisse 93

Von seiner Fülle empfangen

In Lehre und Bündnisse 93 lesen wir: „Wahrheit ist Kenntnis von etwas, wie es ist und wie es war und wie es kommen wird.“ (Vers 24.) Achten Sie beim Studium dieses Abschnitts auf Wahrheiten und halten Sie das Gelernte schriftlich fest. Was sind Sie bereit zu tun, um Wahrheit zu empfangen? (Siehe Vers 27 und 28.)

Notieren Sie Ihre Eindrücke

„Wenn man eine Leiter erklimmt“, sagte einst Joseph Smith, „muss man unten beginnen und Sprosse um Sprosse emporsteigen, bis man oben ankommt. So ist es auch mit den Grundsätzen des Evangeliums – man beginnt mit dem ersten und macht weiter, bis man schließlich alle Grundsätze der Erhöhung beherrscht.“ (Lehren der Präsidenten der Kirche: Joseph Smith, Seite 297.)

Manchmal kommt uns diese zur Erhöhung führende Leiter viel zu hoch vor. Doch wir sind von Geburt dazu bestimmt, ganz nach oben zu gelangen. Auch wenn wir unsere Möglichkeiten als eingeschränkt betrachten, sehen der Vater im Himmel und sein Sohn in uns das Herrliche und Göttliche. So wie Jesus Christus „im Anfang beim Vater“ war, „wart [es] auch [ihr]“ (Lehre und Bündnisse 93:21,23). So wie er „von Gnade zu Gnade [ging], bis er eine Fülle empfing“, sollt auch „ihr … Gnade um Gnade empfangen“ (Vers 13,20). Aus dem wiederhergestellten Evangelium lernen wir, worin die wahre Natur Gottes besteht. Daher erfahren wir daraus auch etwas über uns selbst und das, was aus uns werden kann. Der „Schlechte“ (Vers 39) mag sich noch so anstrengen und Sie mögen sich noch so unzulänglich fühlen: Sie sind buchstäblich ein Kind Gottes und tragen das Potenzial in sich, „zu gegebener Zeit von seiner Fülle [zu] empfangen“ (Vers 19).

Anregungen für das persönliche Schriftstudium

Lehre und Bündnisse 93

Wir beten Gottvater und seinen Sohn Jesus Christus an

Der Herr erläuterte die in Lehre und Bündnisse 93 gegebene Offenbarung so: „Ich gebe euch diese Worte, damit ihr versteht und wisst, wie ihr anbeten sollt, und wisst, was ihr anbetet, damit ihr in meinem Namen zum Vater kommen und zur gegebenen Zeit von seiner Fülle empfangen könnt.“ (Vers 19.) Befassen Sie sich eingehend mit dieser Offenbarung und markieren Sie die Wahrheiten über diejenigen, die wir verehren – Gottvater und dessen Sohn, Jesus Christus. Was erfahren Sie darüber, „wie [man] anbeten“, und darüber, wie man „zum Vater kommen“ soll?

Der Prophet Joseph Smith hat gesagt: „Wenn der Mensch das Wesen Gottes nicht begreift, dann begreift er auch sich selbst nicht.“ (Lehren der Präsidenten der Kirche: Joseph Smith, Seite 44.) Achten Sie beim Studium von Lehre und Bündnisse 93 nicht nur darauf, was Sie über den Erretter lernen, sondern auch darauf, was Sie dabei über sich selbst erfahren. Was lernen Sie zum Beispiel aus Vers 3,12,21 und 26 über den Herrn? Welche vergleichbaren Wahrheiten entdecken Sie in Vers 20,23,28 und 29 über sich selbst? (Siehe auch 1 Johannes 3:2; 3 Nephi 27:27; Dean M. Davies, „Die Segnungen der Gottesverehrung“, Liahona, November 2016, Seite 93ff.)

Lehre und Bündnisse 93:1-39

Die Herrlichkeit Gottes ist Licht und Wahrheit

Sie werden vielleicht feststellen, dass in dieser Offenbarung häufig von Herrlichkeit, Licht und Wahrheit die Rede ist. Sehen Sie sich Vers 21 bis 39 besonders genau an und notieren Sie das, was Sie hier an Grundsätzlichem über Herrlichkeit, Licht und Wahrheit erfahren. Inwiefern bringen diese Wahrheiten Sie dazu, sich um mehr Licht und Wahrheit zu bemühen? Inwiefern wirken sich diese Wahrheiten auf Ihr tägliches Leben aus?

Wir empfangen Licht und Wahrheit, wenn wir Gottes Gebote halten

Lehre und Bündnisse 93:40-50

Sein eigenes Haus in Ordnung bringen

Etwa ab Vers 40 lässt der Herr in Lehre und Bündnisse 93 die Lehren zu Gottes Herrlichkeit und unserem göttlichen Potenzial hinter sich und erteilt Rat zur Kindererziehung sowie dazu, wie wir unser Haus in Ordnung bringen können. Inwiefern helfen Ihnen die Lehren des Herrn über Licht, Wahrheit und Herrlichkeit in Vers 1 bis 39, den in Vers 40 bis 50 erteilten Rat zu verstehen und ihn zu befolgen?

Siehe auch David A. Bednar, „Zu Hause eifriger und besorgter“, Liahona, November 2009, Seite 17–20

Anregungen für das Schriftstudium mit der Familie und für den Evangeliumsabend

Lehre und Bündnisse 93:2.

Inwiefern erweist sich Jesus Christus in unserem Leben als „wahre[s] Licht“? Inwiefern sehen wir sein Licht in unseren Mitmenschen?

Lehre und Bündnisse 93:3-29.

Spielen Sie doch mit Ihrer Familie eine Art Memory und regen Sie hierdurch eine Diskussion darüber an, was Abschnitt 93 über den Erretter und über uns selbst aussagt. Bereiten Sie hierzu etwa einen Stapel Karten mit Versen aus Abschnitt 93 vor, aus denen man etwas über den Erretter erfährt (siehe Vers 3,12,21,26), und einen weiteren Stapel, dem sich Vergleichbares über uns entnehmen lässt (siehe Vers 20,23,28,29). Jeder in der Familie könnte abwechselnd eine Karte aus jedem Stapel ziehen, die Verse lesen und dabei versuchen, Wahrheiten zu finden, die zusammenpassen. Inwiefern haben diese Wahrheiten Einfluss darauf, welche Gefühle wir für den Erretter und für uns selbst hegen?

Lehre und Bündnisse 93:12,13,20.

Was bedeutet es, „Gnade um Gnade“ zu empfangen und „von Gnade zu Gnade“ zu gehen? (Vers 12,13.) Was sagen diese Verse darüber aus, wie wir uns verbessern und dazulernen? Inwiefern wirkt sich dieses Wissen darauf aus, wie wir unsere Mitmenschen und uns selbst behandeln?

Lehre und Bündnisse 93:24.

Lesen Sie, wie in diesem Vers Wahrheit definiert wird, und fragen Sie alle in Ihrer Familie, was in Abschnitt 93 für sie von größtem Wert ist. Wie sich Wahrheit noch definieren lässt, kann man Johannes 14:6, Jakob 4:13 oder einem zum Thema passenden Lied, zum Beispiel „O ringe um Wahrheit“ (Gesangbuch, Nr. 185) entnehmen.

Lehre und Bündnisse 93:40.

Wenn Sie diesen Vers lesen, könnte Ihre Familie ein Lied über das Lernen zu Hause singen, zum Beispiel „Lehr mich, zu wandeln im göttlichen Licht“ (Gesangbuch, Nr. 205). Kleine Kinder haben sicher Spaß daran, sich zu den Worten passende Bewegungen auszudenken. Wie wollen Sie ins Familienleben mehr „Licht und Wahrheit“ bringen? Wozu fühlen Sie sich inspiriert?

Lehre und Bündnisse 93:41-50.

Besprechen Sie mit Ihrer Familie, was vielleicht „in [Ihrem] Haus nicht recht“ ist. Was können wir tun, um das eigene „Haus in Ordnung [zu] bringen“? (Vers 43,44.)

Weitere Anregungen für die Unterweisung von Kindern finden Sie im Konzept für diese Woche im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung.

Liedvorschlag: „Ich bin ein Kind von Gott“, Liederbuch für Kinder, Seite 2

Unser Lernen verbessern

Lesen Sie Schriftstellen mehrmals. Lesen Sie doch Lehre und Bündnisse 93 im Verlauf der Woche mehrmals durch. Beim erneuten Lesen fallen Ihnen vielleicht andere Wahrheiten auf oder Sie werden auf andere, neue Weise inspiriert. Mehrmalige Lektüre bietet Ihnen auch mehr Möglichkeiten für tieferes Nachsinnen.

Licht und Wahrheit, Gemälde von Simon Dewey