Geschichten aus den heiligen Schriften
Leute, die man kennen muss

Leute, die man kennen muss

Aaron

Ein Sohn König Mosias und Missionar bei den Lamaniten.

Abinadi

Ein Prophet, der zu König Noa gesandt wurde; König Noa ließ ihn verbrennen.

Adam

Der erste Mann auf der Erde.

Alma

Ein Priester König Noas, der Abinadi glaubte und später die Kirche führte.

Alma der Jüngere

Almas Sohn, der sich auflehnte und versuchte, die Kirche zu vernichten; er erlebte eine Herzenswandlung und begann, das Evangelium zu predigen; er wurde der Führer der Kirche und der erste Oberste Richter.

Amalikkja

Ein schlechter Mensch, der König der Nephiten werden und ihnen ihre Freiheit nehmen wollte; als er nicht König wurde, schloß er sich den Lamaniten an.

Amlissi

Ein schlechter Mensch, der König der Nephiten werden wollte; als er nicht König wurde, floh er mit seinen Anhängern, griff dann die Nephiten an und ging zu den Lamaniten über.

Amlissiten

Anhänger Amlissis; sie setzten sich ein rotes Mal auf die Stirn und vereinigten sich mit den Lamaniten.

Ammaron

Ein rechtschaffener Mann, der Mormon die Berichte gab, damit dieser sie hüten sollte.

Ammon1

Der Führer einer nephitischen Gruppe aus Zarahemla, der ins Land Nephi ging und den Nephiten dort bei der Flucht half.

Ammon2

Einer der Söhne König Mosias, der König Lamonis Herden gegen die Räuber verteidigte; auf seiner Mission belehrte und bekehrte er viele Lamaniten.

Ammon, das Volk

Lamaniten, die durch König Mosias Söhne bekehrt wurden; sie vergruben ihre Waffen und schlossen einen Bund, nie wieder zu kämpfen.

Amulek

Er half Alma dem Jüngeren bei einer Mission; sie wurden ins Gefängnis geworfen und ließen durch die Macht Gottes die Gefängnismauern einstürzen.

Amulon

Ein schlechter Priester des Königs Noa, der zum Herrscher über Almas Volk gemacht wurde; er ließ sie sehr schwer arbeiten und drohte, jeden zu töten, der laut betete.

Anti-Nephi-Lehier

(siehe Ammon, das Volk)

Benjamin, König

Ein rechtschaffener König, der von einem Turm aus sein Volk über Jesus Christus belehrte.

Enos

Ein Sohn Jakobs, der den ganzen Tag und bis in die Nacht hinein betete; er betete für die Nephiten und für die Lamaniten.

Ether

Ein Prophet, der die Jarediten zur Umkehr aufforderte und von ihrer Vernichtung berichtete.

Eva

Die erste Frau auf der Erde.

Freiheitsleute

Nephiten, die die Freiheit haben wollten, so zu leben und Gott so anzubeten, wie sie es wünschten.

Gideon

Ein rechtschaffener Nephit, der die Kirche verteidigte, als Nehor Lügen verbreitete; Nehor tötete ihn.

Hagot

Ein nephitischer Schiffsbauer, der mit vielen Nephiten nach Norden reiste.

Helaman

Der älteste Sohn Alma des Jüngeren; er erhielt die Platten und sollte die Geschichte seines Volkes aufschreiben; er führte auch die zweitausend jungen Krieger.

Himni

Ein Sohn König Mosias und Missionar bei den Lamaniten.

Ischmael

Ein Mann aus Jerusalem, der mit Lehis Familie ins verheißene Land zog; seine Töchter heirateten Lehis Söhne.

Jakob

Ein Sohn Lehis und Sarias; er stellte sich Sherem entgegen, der sagte, daß es Christus gar nicht gibt.

Jarediten

Sie folgten Jared und seinem Bruder, als sie Babel verließen und auf Schiffen ins verheißene Land fuhren.

Jareds Bruder

Ein Prophet, der Jesus bat, sechzehn Steine zu berühren, damit sie in den Schiffen, mit denen die Jarediten ins verheißene Land fuhren, Licht gaben.

Joseph

Ein rechtschaffener Sohn Lehis und Sarias, der in der Wildnis geboren wurde.

Joseph Smith jun.

Der Prophet der Letzten Tage, der das Buch Mormon von den goldenen Platten übersetzt hat.

Königsleute

Nephiten, die keine Richter, sondern einen König haben wollten; als sie keinen König bekamen, gingen sie zu den Lamaniten über und kämpften gegen die Nephiten.

Korianton

Ein Sohn Alma des Jüngeren, der kein rechtschaffener Missionar war.

Koriantumr

Ein schlechter König, der alle anderen Jarediten überlebte.

Korihor

Ein schlechter Mensch, der ein Zeichen als Beweis dafür verlangte, daß Gott lebt; Gott gab ihm ein Zeichen, indem er ihn stumm werden ließ.

Laban

Ein schlechter Mann in Jerusalem, der Lehis Söhnen nicht die Messingplatten geben wollte.

Laman

Der älteste Sohn Lehis und Sarias; er war ein schlechter Mensch und lehnte sich gegen Gott auf.

Laman, König

Ein schlechter lamanitischer König, der Zeniff und seinem Volk zwei Städte gab und sie dann angriff.

Lamaniten

Nachkommen oder Anhänger Lamans und Lemuels, oder Menschen, die das Evangelium zurückwiesen.

Lamoni, König

Ein lamanitischer König, der im Evangelium unterwiesen wurde und daran glaubte; Ammon schützte seine Herden vor Räubern.

Lamoni, Vater von König

Ein lamantischer König, der im Evangelium unterwiesen wurde und daran glaubte; er sagte, er wollte alle seine Sünden dafür hingeben, Gott zu erkennen.

Lehi1

Ein Prophet, der voraussagte, daß Jerusalem zerstört werden würde; er gehorchte, als Gott ihm gebot, seine Familie in die Wildnis zu führen

Lehi2

Der Sohn Helamans; er und sein Bruder Nephi wurden ins Gefängnis geworfen und dann von Feuer umschlossen.

Lemuel

Ein schlechter Sohn Lehis und Sarias.

Limhi, König

Ein guter Sohn des schlechten Königs Noa; er und sein Volk waren Sklaven der Lamaniten, konnten aber fliehen.

Maria

Die Mutter Jesu.

Mormon

Ein Anführer der nephitischen Heere und einer der letzten nephitischen Propheten; er stellte das Buch Mormon zusammen.

Moroni

Mormons Sohn und letzter nephitischer Prophet; er vergrub die goldenen Platten und erschien Joseph Smith später als Engel.

Moroni, Hauptmann

Ein rechtschaffener Anführer der nephitischen Heere; er fertigte das „Recht auf Freiheit“ an und forderte sein Heer auf, für die Freiheit zu kämpfen.

Mosia, König

Der letzte nephitische König; er hatte vier Söhne.

Nehor

Ein schlechter Mann, der gegen Gottes Kirche stritt; er erschlug Gideon und wurde zum Tode verurteilt.

Nephi1

Ein rechtschaffener Sohn Lehis und Sarias; er holte die Messingplatten von Laban und baute das Schiff, das seine Familie ins verheißene Land brachte.

Nephi2

Der Sohn Helamans; er und sein Bruder Lehi wurden ins Gefängnis geworfen und dann von Feuer umschlossen; er verursachte eine Hungersnot, damit das Volk umkehren sollte.

Nephi3

Ein rechtschaffener Mann, den Jesus Christus als Jünger und als Führer der Kirche berief.

Nephiten

Anhänger Nephis oder Menschen, die das Evangelium annahmen.

Noa, König

Ein schlechter nephitischer König, der den Reichtum liebte und sein Volk zur Schlechtigkeit verleitete; er wurde von seinem eigenen Volk verbrannt.

Omner

Ein Sohn des Königs Mosia und Missionar bei den Lamaniten.

Pahoran

Ein Oberster Richter der Nephiten, der Hauptmann Moroni half, die schlechten Nephiten zu besiegen.

Sam

Ein rechtschaffener Sohn Lehis und Sarias.

Samuel der Lamanit

Ein Prophet, der den Nephiten die Zeichen der Geburt und des Todes Jesu Christi voraussagte.

Saria

Lehis Frau.

Scherem

Ein schlechter Nephit, der ein Zeichen forderte, bevor er bereit war, an Jesus Christus zu glauben.

Schiz

Ein schlechter Jaredit, der ein Heer gegen Koriantumr führte und als einer der letzten Jarediten starb.

Seantum

Der Bruder und Mörder Siezorams.

Siezoram

Ein Oberster Richter, der von seinem Bruder ermordet wurde.

Söhne Mosias

König Mosias Söhne: Aaron, Ammon, Himni und Omner, die tapfere Missionare bei den Lamaniten waren.

Zeëzrom

Ein Rechtsgelehrter, der Amulek Geld anbot, falls dieser sagen würde, daß es keinen Gott gäbe; Alma der Jüngere unterwies ihn im Evangelium, und er kehrte um.

Zeniff

Ein rechtschaffener Führer, der mit einer Gruppe Nephiten von Zarahemla ins Land Nephi zurückkehrte; dort wurden sie Sklaven des schlechten Königs Laman.

Zerahemnach

Ein lamanitischer Führer, der gegen die Nephiten kämpfte und sie in Knechtschaft bringen wollte; in einer Schlacht gegen Hauptmann Moronis Heer verlor er seinen Skalp.

Zoram

Ein Diener Labans, der mit Lehis Familie in das verheißene Land zog.

Zoramiten

Ein schlechtes Volk, das früher zur Kirche Gottes gehört hatte; sie beteten in ihrer Synagoge auf einem Stand, den sie Rameumpton nannten.

Zweitausend junge Krieger

Ein Heer von jungen Lamaniten unter Führung Helamans; sie kämpften, damit ihre Eltern, die den Bund geschlossen hatten, nie wieder zu kämpfen, nicht zu kämpfen brauchten.