Geschichten aus den heiligen Schriften
Kapitel 19: Die Söhne Mosias werden Missionare

19. Kapitel

Die Söhne Mosias werden Missionare

Mosia hatte vier Söhne: Ammon, Aaron, Omner und Himni. Sie waren mit Alma dem Jüngeren zusammen, als ihm ein Engel erschien.

Die Söhne Mosias waren von ihren Sünden umgekehrt. Es tat ihnen leid, daß sie solche Schwierigkeiten verursacht hatten. Sie wußten, daß das Evangelium wahr ist, und sie wollten auch andere darüber belehren.

Keiner von Mosias Söhnen wollte König werden. Sie wollten lieber zu den Lamaniten auf Mission gehen und ihnen die Segnungen des Evangeliums bringen.

König Mosia betete, weil er wissen wollte, ob er seine Söhne dorthin gehen lassen sollte. Gott sagte, er solle sie gehen lassen, denn sie würden beschützt werden. Viele Lamaniten würden ihnen glauben.

Mosias Söhne gingen zu den Lamaniten. Sie fasteten und beteten darum, daß sie gute Missionare sein würden.