2018
    Woher weiß ich, ob ich vollständig umgekehrt bin?
    Zum Herunterladen
    Ganzes Buch (PDF)
    Fußnoten
    Farbschema

    Auf den Punkt gebracht

    Woher weiß ich, ob ich vollständig umgekehrt bin?

    Elder D. Todd Christofferson vom Kollegium der Zwölf Apostel hat gesagt: „[Umkehr bedeutet], dass man bemüht ist, sich zu ändern. … Ein echter Wandel mag wiederholte Versuche erforderlich machen.“ Er hat außerdem gesagt: „Soll unsere Hinwendung zum Herrn vollständig sein, ist nicht weniger erforderlich, als dass wir in einem Bündnis geloben, ihm gehorsam zu sein.“ Damit sind der Taufbund und das Abendmahl gemeint. („Umkehr – ein Geschenk Gottes“, Liahona, November 2011, Seite 39.) Vollständige Umkehr bedeutet auch, dass man wiedergutmacht, was man jemandem angetan hat. Außerdem hat der Herr gesagt, dass jemand, der vollständig umkehrt, seine Sünden bekennt und von ihnen lässt (siehe LuB 58:43). Bekenne dem Vater im Himmel alle deine Sünden. Schwerwiegende Sünden musst du auch mit deinem Bischof besprechen. (Wenn du dir unsicher bist, frag deinen Bischof. Er hilft dir gern.)

    Anschließend erkennst und spürst du an den Folgen der Umkehr, ob du vollständig umgekehrt bist: Deine Wünsche, Gefühle, Sichtweise, Beziehungen und Gewohnheiten ändern sich. Vor allem aber bewirkt vollständige Umkehr, dass der Heilige Geist bei dir sein kann.