2010
    Unsere Seite
    Fußnoten
    Theme

    Unsere Seite

    Génesis M., 7 Jahre, Costa Rica

    Die PV-Kinder im Zweig Chennai 2 im Distrikt Bangalore in Indien und ihre PV-Lehrerinnen bereiten sich auf die Darbietung der Kinder in der Abendmahlsversammlung vor

    Einmal spielte ich mit meiner jüngeren Schwester Camilia, während mein Vater den Rasen mähte. Wir beschlossen, ihm zu helfen. Es war zwar sehr heiß, aber es machte trotzdem Spaß, mitzuhelfen. Als wir fertig waren, begleiteten wir meinen Vater zu einer älteren Nachbarin, der er den Rasenmäher zurückbrachte. Als wir ankamen, bot mein Vater ihr an, auch ihren Rasen zu mähen. Meine Schwester und ich beschlossen, wieder mitzuhelfen. Unser Vater mähte, und wir sammelten das Gras auf und warfen es in einen Sack. Als wir fertig waren, sagte die Nachbarin: „Vielen Dank, Sofia und Camilia, dass mein Rasen jetzt wieder so schön aussieht. Ihr seid wirklich nette, hilfsbereite Mädchen.“ Dann gab sie uns Süßigkeiten. Wir gingen fröhlich nach Hause, nicht nur wegen der Süßigkeiten, sondern weil wir unserer Nachbarin geholfen hatten.

    Sofia Carolina P., 9 Jahre, Argentinien

    Ngoc Huyen D., 7 Jahre alt, aus Kambodscha, mag die Geschichte von Hauptmann Moroni und dem Banner der Freiheit (siehe Alma 46). Sie hat sechs Geschwister, und sie spielt gern mit Luftballons.

    Als ich noch kleiner war, spielten wir in der Pause immer draußen. Wenn wir wieder hineingehen mussten, mussten wir uns in einer Reihe aufstellen. Dabei sang ich immer „Ich freu mich auf den Tempel“ (Liederbuch für Kinder, Seite 99). Ein Mädchen, das neben mir stand, sagte einmal: „Das ist ein schönes Lied. Woher kennst du es?“

    Ich antwortete: „Ich habe es in der PV gelernt. Ich gehöre zur Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, und ich glaube an Gott.“ Dieses Mädchen wurde meine beste Freundin!

    Noémi D., 12 Jahre, Frankreich

    Tuan Anh P., 11 Jahre, Kambodscha

    Unten links: Foto von Richard M. Romney; Mitte: Illustration von Avalone; rechts: Illustration des Tempels von Phyllis Luch, © 1988 IRI