2009
Larry M. Gibson

Larry M. Gibson

Erster Ratgeber in der Präsidentschaft der Jungen Männer

Larry M. Gibson

Als Larry Miner Gibson die Highschool abgeschlossen hatte, entschloss er sich, im Land der Havasupai – im Gand Canyon – in Arizona wandern zu gehen, wo er mehrere Tage damit verbrachte, das Buch Mormon zu lesen und über sein Zeugnis nachzudenken und zu beten. Er berichtet, dass er sich zwar an keine Zeit erinnern kann, zu der er nicht gewusst hätte, dass die Kirche wahr ist, aber er wollte sich auf einem soliden Fundament ausrichten, bevor er in die Welt hinausging.

„Ich erlebte einige sehr heilige Momente in dieser Zeit“, berichtet er, „die mir halfen, als ich mein Elternhaus verließ, um meine Ausbildung fortzusetzen und dann auf Mission zu gehen.“

Von 1966 bis 1968 erfüllte er eine Vollzeitmission in der Britischen Mission Süd, heiratete Shirley Barton im September 1968 im Manti-Utah-Tempel und diente in verschiedenen Berufungen in der Kirche. Zum Zeitpunkt seiner Berufung war er Pfahlpräsident, davor war er Ratgeber in einer Pfahlpräsidentschaft, Hoher Rat, Bischof und Gemeinde- und Pfahl-JM-Leiter.

Bruder Gibson schloss 1971 ein Informatikstudium an der Brigham-Young-Universität ab und machte dort 1974 auch den zugehörigen Master-Abschluss.

Er war Geschäftsführer mehrerer Technologiefirmen und zuletzt stellvertretender Geschäftsführer und Technikvorstand einer im Fortune 500 gelisteten Firma.

Die Gibsons und ihre sechs Kinder gehen gerne tauchen, auf Reisen, Heißluftballon fahren, Rad fahren, wandern und campen. Elder Gibson und seine Frau wohnen in Highland in Utah.

Er wurde am 26. Februar 1947 in Boulder City, Nevada, geboren. Seine Eltern sind Robert Owen Gibson und Thais, geb. Miner.