2009
Elder Bradley D. Foster

Elder Bradley D. Foster

von den Siebzigern

Elder Bradley D. Foster

Elder Bradley Duane Foster von Zweiten Kollegium der Siebziger kann sein Zeugnis bis zu der Zeit zurückverfolgen, als er das Zeugnis seiner Eltern hörte.

„Meine beiden Großväter waren als neue Mitglieder der Kirche aus Deutschland und aus England nach Amerika ausgewandert“, erzählt Elder Foster. „Sie mussten dabei viel Leid ertragen. Ich bekam mein Zeugnis, als ich meinen Eltern zuhörte, wenn sie die Geschichten ihrer Eltern erzählten und was sie für die Kirche geopfert hatten. Als kleiner Junge glaubte ich ihren Worten.“

Er wurde am 5. März 1949 in Idaho Falls in Idaho als Sohn von Dewain und Melba Foster geboren. Elder Foster wuchs in der Umgebung von Rigby auf und diente als Vollzeitmissionar in der Texas-Mission Süd. Sein Zeugnis wurde zusätzlich gestärkt, als er auf Mission den Geistlichen einer anderen Glaubensgemeinschaft traf, der ihm, dem jungen Missionar, erklärte, dass nur die Mitglieder seiner kleinen Kirche in Texas in den Himmel kommen würden.

„Ich konnte mir nicht vorstellen, dass unser Vater im Himmel allen anderen gegenüber so unbarmherzig sein könnte. Als ich an dem Abend zum himmlischen Vater betete, bezeugte er meinem Geist, dass sein Plan und seine Liebe allen gilt. Da wusste ich, dass unsere Botschaft an die Welt wahr ist.“

Nach seiner Mission besuchte Elder Foster das Ricks College (jetzt Brigham-Young-Universität Idaho), wo er sich mit Veterinärmedizin befasste. 1971 begann er sein eigenes Agrarunternehmen in Rigby. Er heiratete Sharol Lyn Anderson am 14. Mai 1971 im Idaho-Falls-Idaho-Tempel. Sie haben vier Kinder. Er gehörte auch der Kartoffelkommission von Idaho, dem Verwaltungsrat der Northwest Farm Credit und dem Förderrat des Präsidenten der BYU Idaho an.

Elder Foster war Ältestenkollegiumspräsident, Pfahlmissionspräsident, Bischof, Hoher Rat, Pfahlpräsident und Präsident der Kalifornien-Mission Arcadia.