Generalkonferenz
Die Erfüllung von Prophezeiung
Heruntergeladene Inhalte
Diese Seite (MP3)
Fußnoten

Hide Footnotes

Farbschema

Die Erfüllung von Prophezeiung

Zahlreiche Prophezeiungen haben sich durch die Wiederherstellung der Fülle des Evangeliums Jesu Christi erfüllt

Meine lieben Brüder und Schwestern, es ist mir eine Ehre, bei dieser historischen Generalkonferenz zu sprechen, bei der wir Joseph Smiths erster Vision von Gottvater und seinem Sohn Jesus Christus gedenken, die sich in einem wahrlich heiligen Hain zugetragen hat. Diese Vision war der herrliche Beginn der Wiederherstellung des Evangeliums und all dessen, was darauf folgte: vom Buch Mormon bis zur Rückkehr der Priestertumsvollmacht und -schlüssel, der Gründung der wahren Kirche des Herrn, der Tempel Gottes und der Propheten und Apostel, die das Werk Gottes in diesen Letzten Tagen leiten.

Dank göttlicher Vorsehung prophezeiten in alter Zeit Propheten Gottes, wenn vom Heiligen Geist dazu bewogen, in Bezug auf die Wiederherstellung und auf das, was sich in unserer Zeit – der letzten Evangeliumszeit und der Fülle der Zeiten – ereignen sollte. Dieses Werk hat die „Seele [der damaligen Seher] entflammt“1. Über Generationen hinweg sagten sie die Zukunft des Gottesreiches auf Erden vorher, hatten Träume und Visionen und prophezeiten von dem, was Jesaja als „ein wunderbares Werk und ein Wunder“2 bezeichnete.

Zahlreiche Prophezeiungen haben sich durch die Wiederherstellung der Fülle des Evangeliums Jesu Christi, einschließlich der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, erfüllt. Heute gehe ich jedoch nur auf einige der Prophezeiungen ein, die mir besonders gefallen. Meine treuen PV-Lehrerinnen haben mir davon erzählt, auch habe ich sie auf dem Schoß meiner herzensguten Mutter vernommen.

Daniel in the Lion's Den

Daniel, der durch seinen Glauben an den Herrn Jesus Christus und durch das Einschreiten Gottes dienender Engel Löwen besänftigte, sah unsere Zeit in einer Vision. Er deutete einen Traum für den babylonischen König Nebukadnezzar und prophezeite, dass die Kirche des Herrn in den Letzten Tagen „ohne Zutun von Menschenhand [wie] ein Stein vom Berg“3 losbrechen werde. „Ohne Zutun von Menschenhand“ heißt, durch göttliches Eingreifen werde die Kirche des Herrn an Größe zunehmen, bis sie die ganze Erde erfüllt und „in Ewigkeit nicht untergeht[, sondern] in alle Ewigkeit bestehen“4 bleibt.

Nebuchadnezzar's Dream

Als felsenfestes Zeugnis dafür, dass Daniels Worte sich erfüllen, sehen wir, dass Mitglieder der Kirche auf der ganzen Welt die heutige Konferenz anschauen und anhören.

Der treu dienende Apostel Petrus sprach von „Zeiten der Wiederherstellung von allem … von jeher“5. Der Apostel Paulus schrieb, dass Gott in der „Fülle der Zeiten … in Christus alles … vereinen“6 werde, wobei Jesus Christus „der Eckstein … selbst“7 sei. Diese Prophezeiungen wurden mir deutlich bewusst, als ich bei der Weihung des Rom-Tempels in Italien anwesend war. Alle Propheten und Apostel waren dort und gaben Zeugnis für Jesus Christus, den Erlöser der Welt, so wie Petrus und Paulus es einst getan hatten. Die Kirche ist ein lebendiges Beispiel für diese Wiederherstellung, Brüder und Schwestern, und unsere Mitglieder sind Zeugen dieser göttlichen Prophezeiungen vor alters.

First Presidency and Quorum of the Twelve Apostles in Rome

Josef aus Ägypten prophezeite in Bezug auf die Letzten Tage: „Einen Seher wird der Herr, mein Gott, erwecken, der ein erwählter Seher für die Frucht meiner Lenden sein wird.“8 „Denn er wird [das] Werk [des Herrn] tun.“9 Joseph Smith, der Prophet der Wiederherstellung, war dieser Seher.

Johannes der Offenbarer prophezeite von einem Engel des Allmächtigen, der wichtige Teile der Wiederherstellung zusammenfügte. Er drückte dies so aus: „Dann sah ich: Ein anderer Engel flog hoch am Himmel. Er hatte den Bewohnern der Erde ein ewiges Evangelium zu verkünden, allen Nationen, Stämmen, Sprachen und Völkern.“10 Dieser Engel war Moroni. Im Buch Mormon steht, dass er unsere Zeit sah. Er erschien Joseph Smith mehrmals und bereitete ihn auf dessen Wirken vor, darunter die Übersetzung des Buches Mormon, einem weiteren Zeugen für Jesus Christus.

The angel Moroni appears to Joseph Smith

Auch andere Propheten haben unsere Zeit vorhergesehen. Maleachi sagte über Elija: „Er wird das Herz der Väter wieder den Söhnen zuwenden und das Herz der Söhne ihren Vätern.“11 Elija kam, und infolgedessen haben wir heute 168 Tempel in aller Welt. In jedem Tempel schließen würdige Mitglieder heilige Bündnisse und empfangen heilige Handlungen für sich selbst und ihre verstorbenen Vorfahren. Dieses heilige Werk, von dem in Maleachi die Rede ist, steht „im Plan des Schöpfers für die ewige Bestimmung seiner Kinder … im Mittelpunkt“12.

Wir leben in der damals prophezeiten Zeit. Wir sind das Volk, das das Zweite Kommen Jesu Christi einleiten soll. Wir sollen Gottes Kinder sammeln, diejenigen, die die Wahrheiten, Bündnisse und Verheißungen des immerwährenden Evangeliums anhören und annehmen möchten. Präsident Nelson bezeichnete dies als „die größte Herausforderung, die größte Sache und das größte Werk [heute auf Erden]“13. Für dieses Wunder gebe ich Zeugnis.

Durban South Africa Temple: Dedication

Im Auftrag von Präsident Russell M. Nelson habe ich im Februar dieses Jahres den Durban-Tempel in Südafrika geweiht. Diesen Tag werde ich mein Leben lang nicht vergessen. Ich war mit Mitgliedern zusammen, die zum Evangelium gekommen waren, so wie Jeremia es vor langer Zeit prophezeit hatte: „Eine[r] aus jeder Stadt und zwei aus jeder Sippe.“14 Die Lehre von Jesus Christus vereint uns alle – rund um die Welt – als Söhne und Töchter Gottes, als Brüder und Schwestern im Evangelium. Unabhängig davon, wie wir aussehen oder uns kleiden, sind wir ein Volk mit einem Vater im Himmel, dessen Plan es von Anfang an war und ist, dass seine Familie vereint ist, indem sie heilige Tempelbündnisse schließt und hält.

1834, anlässlich einer Zusammenkunft mit nur wenigen Priestertumsträgern in einem Schulhaus in Kirtland in Ohio, prophezeite der Prophet Joseph Smith: „Ihr seht heute Abend hier nur eine Handvoll Priestertumsträger, diese Kirche aber wird Nord- und Südamerika erfüllen – sie wird die Welt erfüllen.“15

In den letzten Jahren bin ich durch die ganze Welt gereist und mit Mitgliedern der Kirche zusammengekommen. Meine Brüder vom Kollegium der Zwölf Apostel haben ähnliche Aufträge erfüllt. Doch wer kann schon mit unserem geschätzten Propheten, Präsident Nelson, mithalten, dessen Reisen ihn in den ersten zwei Jahren seiner Amtszeit als Präsident der Kirche zu den Heiligen in 32 Ländern und Außengebieten der Vereinigten Staaten16 geführt haben, wo er für den lebendigen Christus Zeugnis gab?

Ich weiß noch, wie ich als junger Mann meine Missionsberufung erhielt. Ich wollte – wie mein Vater, mein Bruder und mein Schwager – meine Mission in Deutschland erfüllen. Ohne erst darauf zu warten, dass jemand aus der Familie nach Hause kommt, rannte ich zum Briefkasten und öffnete den Umschlag mit der Berufung. Ich las, dass ich in die Oststaaten-Mission mit Sitz in New York berufen wurde. Enttäuscht ging ich ins Haus, schlug die heiligen Schriften auf und suchte Trost. Ich begann, in Lehre und Bündnisse zu lesen: „Siehe, ja siehe, ich habe viel Volk an diesem Ort, in den Gebieten ringsum; und eine wirksame Tür wird sich öffnen in den Gebieten ringsum in diesem Land im Osten.“17 Diese Prophezeiung an den Propheten Joseph Smith im Jahr 1833 war eine Offenbarung für mich. Da wusste ich, dass ich genau in die Mission berufen worden war, wo der Herr mich haben wollte! Ich verkündete die Wiederherstellung und ihren eindrucksvollen Anfang, als unser Vater im Himmel zu Joseph Smith sprach: „Dies ist mein geliebter Sohn. Ihn höre!“18

Für die Kirche von großer Bedeutung ist die Prophezeiung Jesajas, die über 700 Jahre vor der Geburt Christi gegeben wurde: „Am Ende der Tage wird es geschehen: Der Berg des Hauses des Herrn steht fest gegründet als höchster der Berge[.] Zu ihm strömen alle Nationen.“19

Ich stelle mir heute Millionen unserer Mitglieder und Freunde vor, die diese Versammlung über Fernsehen, das Internet oder auf andere Weise verfolgen. Wir sitzen zusammen wie auf einem hohen Berg.20 Brigham Young sprach einst die prophetischen Worte: „Dies ist der richtige Ort.“21 Die Heiligen – unter den Pionieren waren auch einige meiner Vorfahren – arbeiteten an der Errichtung Zions in den Rocky Mountains, „kraft des Willens und des Wohlgefallens dessen, der den Nationen der Erde gebietet“22.

Salt Lake Temple

Ich stehe heute auf dem heiligen Boden, der schon Millionen von Besuchern angezogen hat. 2002 war Salt Lake City Gastgeber der Olympischen Winterspiele. Der Tabernakelchor sang bei der Eröffnungsfeier, und die Kirche bot den Gästen und Teilnehmern aus vielen verschiedenen Ländern Konzerte und Begleitprogramme. Ich werde nie vergessen, wie ich in den weltweit ausgestrahlten Abendnachrichten im Hintergrund den Tempel erblickte.

NAACP News Conference & Luncheon Broadcast

Im Laufe der Jahre sind Präsidenten der Vereinigten Staaten, Könige, Richter, Premierminister, Botschafter und Regierungsvertreter aus vielen Ländern nach Salt Lake City gekommen und haben sich mit unseren Führern getroffen. Präsident Nelson begrüßte Gäste vom nationalen Verband für die Unterstützung von Schwarzen – einer Organisation in den Vereinigten Staaten, die sich für Gleichberechtigung ohne Rassendiskriminierung einsetzt. Es war ein denkwürdiger Moment, Seite an Seite mit diesen Freunden und Führern zu stehen, als Präsident Nelson mit ihnen gemeinsam zu mehr Zivilcourage und Eintracht unter den Ethnien in der Welt aufrief.23

Viele andere Menschen sind zum Tempelplatz gekommen und haben sich mit den Führern der Kirche beraten. Im vergangenen Jahr fand hier bei uns beispielsweise die weltweite 68. Konferenz der Vereinten Nationen statt, die sich mit zivilgesellschaftlichen Grundlagen befasst und zum ersten Mal in dieser Form außerhalb von New York abgehalten wurde. Wir kamen mit dem Religionsausschuss Vietnams sowie mit Botschaftern aus Kuba, den Philippinen, Argentinien, Rumänien, dem Sudan, Katar und Saudi-Arabien zusammen. Auch hatten wir den Generalsekretär der Islamischen Weltliga hier zu Gast.

Was ich hier beschreibe, ist die Erfüllung der Prophezeiung Jesajas, dass die Nationen in den Letzten Tagen zum „Berg des Hauses des Herrn“24 strömen werden. Der großartige Salt-Lake-Tempel steht inmitten dieser majestätischen Herrlichkeit.

Angel Moroni

Es ist nicht die Landschaft, die die Menschen hergebracht hat, auch wenn sie wunderschön ist, sondern es ist der Wesenskern reiner Religion, die sich im Geist, im Wachstum, in der Güte und in der Großzügigkeit der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage und ihrer Mitglieder zeigt; dass wir andere so lieben, wie Gott sie liebt, und uns einer höheren Sache verpflichtet haben, die Joseph Smith als „die Sache Christi“25 bezeichnet hat.

Wir wissen nicht, wann der Erretter zurückkehrt, aber dies wissen wir: Wir müssen in Herz und Sinn vorbereitet sein, würdig, ihn zu empfangen, und es als Vorzug betrachten, dass wir an allem teilhaben dürfen, was vor langer Zeit prophezeit wurde.

Ich bezeuge, dass Präsident Russell M. Nelson der Prophet des Herrn auf der Erde ist. An seiner Seite stehen Apostel, die von Gott berufen sind und als Propheten, Seher und Offenbarer bestätigt wurden. Und, meine lieben Brüder und Schwestern, die Wiederherstellung geht weiter.

Ich schließe mit der Prophezeiung Joseph Smiths und bezeuge, dass diese Worte wahr sind: „Keine unheilige Hand kann den Fortschritt dieses Werks aufhalten; Verfolgung mag wüten, Horden mögen sich zusammenrotten, Armeen mögen aufgestellt werden, Verleumdung mag sich gegen uns richten, aber die Wahrheit Gottes wird vorwärtsschreiten, unerschrocken, erhaben und unbeirrbar, bis sie jeden Kontinent durchdrungen, jeden Breitengrad erreicht, jedes Land überzogen hat und in jedem Ohr erklungen ist, bis die Pläne Gottes verwirklicht sind und der erhabene Jehova sagt: Das Werk ist getan.“26 Ich bezeuge, dass diese Prophezeiungen Joseph Smiths sich derzeit bereits erfüllen.

Ich verheiße Ihnen: Wenn Sie den inspirierten Rat unseres Propheten, Präsident Russell M. Nelson, seiner Ratgeber, der Apostel und anderer Führer der Kirche befolgen und wenn Sie das beachten, was die Propheten vor alters über unsere Zeit vorausgesagt haben, werden Sie tief im Herzen und in der Seele vom Geist und Werk der Wiederherstellung erfüllt werden. Ich verheiße Ihnen, dass Sie die Hand Gottes in Ihrem Leben sehen, seine Eingebungen hören und seine Liebe verspüren werden. Im Namen Jesu Christi und mit Dankbarkeit für die Wiederherstellung seines Evangeliums und seiner Kirche, die Beweis seiner unvergleichlichen Liebe sind. Amen.