1990–1999
Das Licht in euch
Fußnoten

Hide Footnotes

Farbschema

Das Licht in euch

Wie wunderbar ist der Gedanke, daß jede von euch eine Tochter Gottes ist, ein Mädchen mit einem göttlichen Geburtsrecht und einer göttlichen Bestimmung.

Meine lieben Mitstreiter in diesem großartigen Werk, ihr wunderbaren Jungen Damen und Sie, liebe Mütter, ich bin heute abend nicht als Sprecher vorgesehen. Ich stand ursprünglich nicht auf dem Programm. Dennoch freue ich mich über die Möglichkeit, einige wenige Worte als Postskriptum zu den hervorragenden Ansprachen hinzuzufügen, die wir gehört haben. Wir haben viele gute Ratschläge erhalten, von denen jeder von uns gewaltig profitieren kann. Ich hoffe, wir werden das, was wir gehört haben, nie vergessen und diese Worte werden zu Wegweisern in unserem Leben.

Ich bin dankbar, daß so viel Wert gelegt wird auf das Lesen der Schrift. Ich hoffe, daß es für euch etwas viel Erfreulicheres wird als nur eine Pflicht, vielmehr ein Liebesverhältnis mit dem Wort Gottes. Ich verspreche euch, daß wenn ihr lest, euer Sinn erleuchtet und euer Geist erhoben wird. Am Anfang erscheint es vielleicht ermüdend, doch das ändert sich und es wird zu einer wunderbaren Erfahrung mit Gottes Gedanken und Worten.

Es hat wohl in der ganzen Welt niemals eine ähnliche Zusammenkunft gegeben, außer den vorherigen JD -Konferenzen, die hier vom Tabernakel ausgegangen sind. An diesem Samstagabend sind Hunderttausende von Jungen Damen in Sälen nah und fern auf der ganzen Welt versammelt. Wie wunderbar ist der Gedanke, daß jede von euch eine Tochter Gottes ist, ein Mädchen mit einem göttlichen Geburtsrecht und einer göttlichen Bestimmung.

Als Schwester Hinckley und ich noch viel jünger und weniger steif und zerbrechlich waren, sind wir oft tanzen gegangen. Sie würde euch sicher sagen, daß das aufgehört hat, sobald wir geheiratet haben. Ich muß gestehen, daß ich ihre Gesellschaft mehr genossen habe als das Tanzen.

Damals gab es ein bekanntes Lied, das mit den folgenden Zeilen anfing:

„Jemand liebt dich, ich hoffe, du verstehst, er möchte bei dir sein, wohin du auch gehst." (Charlie Tobias und Peter De Rose, „Somebody Loves You".)

Ich habe diese Worte einmal ganz anders interpretiert, als der Autor es vorgesehen hat. Ich möchte, daß ihr, jede von euch, wo immer ihr auch seid, wißt, daß ihr geliebt werdet. Ihr werdet von eurem Vater im Himmel geliebt, an dessen göttlicher Natur ihr Anteil habt. Und er wünscht sich, daß sein Heiliger Geist bei euch ist, wohin ihr auch geht, wenn ihr ihn einladet und bewahrt.

Jede von euch hat etwas Göttliches in sich. Da diese Eigenschaft ein Teil eures Wesens ist, stehen euch enorme Möglichkeiten offen. Jede von euch ist vom Vater im Himmel mit einer ungeheuren Kapazität, in der Welt Gutes zu tun, ausgestattet worden. Schult euren Verstand und eure Hände, damit ihr gerüstet seid, um in der Gesellschaft, der ihr angehört, gut zu dienen. Pflegt die Kunst, freundlich, rücksichtsvoll und hilfsbereit zu sein. Entwickelt in euch die Eigenschaft, barmherzig zu sein, die zu den göttlichen Eigenschaften gehört, die ihr geerbt habt.

Manche von euch denken vielleicht, sie seien nicht so attraktiv und schön und strahlend, wie sie es gerne wären. Erhebt euch über solche Gefühle, pflegt das Licht, das in euch ist, und es wird sich in eurem strahlenden Gesichtsausdruck zeigen, den auch andere wahrnehmen.

Ihr braucht euch nie minderwertig zu fühlen. Ihr braucht nie zu meinen, ihr wärt ohne Talente geboren oder ohne die Möglichkeit, sie zum Ausdruck zu bringen. Entwickelt die Talente, die ihr habt, und sie werden wachsen und verfeinert und ein Ausdruck eures wahren Selbst werden, so daß andere sie zu schätzen wissen.

Kurz gesagt, strengt euch noch ein bißchen mehr an, um dem Göttlichen, das in euch ist, gerecht zu werden. Wie Alma gesagt hat, sollt ihr eure Geisteskraft wecken und aufrütteln. (Siehe Alma 32:27.)

Ich danke euch für euer gutes Leben, für den Wunsch, den ihr im Herzen habt, das Rechte zu tun, dafür, daß ihr gebeterfüllt, freundlich und gut seid. Wir haben volles Vertrauen zu euch. Wir lieben euch. Wir beten für euch. Wir lassen unseren Segen auf euch im Namen Jesu Christi. Amen.