Antworten auf häufige Fragen

Führungsbeamte und Berater

Was bedeutet Eigenständigkeit?

„Eigenständigkeit ist die Fähigkeit, die Entschlossenheit und das Bemühen, sich selbst und seine Familie in geistiger und zeitlicher Hinsicht mit allem Lebensnotwendigen zu versorgen. Wenn die Mitglieder eigenständig werden, sind sie auch besser in der Lage, sich um ihre Mitmenschen zu kümmern.“ (Handbuch 2: Die Kirche führen und verwalten, 6.1.1.)

Woher stammt die Initiative zur Eigenständigkeitsförderung?

Die Initiative zur Eigenständigkeitsförderung ist eine Initiative der Ersten Präsidentschaft. Diese Initiative besteht seit 2014. Sie wurde außerhalb von Nordamerika eingeführt und besteht inzwischen weltweit. Hunderttausende haben bereits teilgenommen und sind dadurch eigenständiger geworden.

Was sind Gruppen für Eigenständigkeitsförderung?

Bei den Gruppen zur Förderung der Eigenständigkeit werden praktische Fertigkeiten mit geistigen Grundsätzen verbunden, um Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Gruppen für Eigenständigkeitsförderung sind normalerweise klein – sie haben weniger als 12 Teilnehmer – und werden von einem Moderator geleitet, nicht von einem Fachmann oder Lehrer. Jede Gruppe für Eigenständigkeitsförderung konzentriert sich auf eines von vier Themen: Arbeit, Ausbildung, Kleinunternehmen oder private Finanzen (schauen Sie sich das Material an).

Was sind die Ergebnisse?

Eine Gruppe für Eigenständigkeitsförderung hat sofortige und langfristige Auswirkungen, sowohl zeitlich als auch geistig. Sechs Monate nach Abschluss einer Gruppe für Eigenständigkeitsförderung haben die Mitglieder der Gruppe Folgendes berichtet:

  • 32 % können für sich selbst und ihre Familie besser für das Lebensnotwendige sorgen
  • 56 % haben sich darin verbessert, sich mit ihren Problemen direkt an den Herrn zu wenden, um sie zu lösen
  • 44 % hielten sich nach Abschluss des Kurses an ein bestimmtes Budget
  • 37 % haben mehr gespart
  • 53 % haben ihre Verbraucherschulden verringert
Wie wird eine Gesprächsgruppe für Eigenständigkeitsförderung gegründet?

Die Mitglieder der Gruppe können zur Teilnahme eingeladen werden oder sich aus eigener Initiative einer Gruppe anschließen. Die Anregung für die Gründung einer Gruppe ist oft eine Andacht, es kann aber auch ohne Andacht geschehen. Eine Gruppe sollte immer unter der Leitung der Führungsbeamten vor Ort gegründet werden. Die Mitglieder der Gruppe entscheiden gemeinsam, wann und wo sie sich treffen möchten. Jeder Gruppe wird mindestens ein Moderator zugewiesen.

Wie lange trifft sich die Gruppe?

Eine Gruppe trifft sich in der Regel zwölf Wochen lang einmal pro Woche. Die Gruppentreffen dauern in der Regel zwischen 90 Minuten und 2 Stunden. Bei der Gruppe Eine bessere Anstellung gibt es Möglichkeiten, das Ganze zu beschleunigen.

Wie organisieren wir eine Andacht zum Thema Eigenständigkeit?

Halten Sie sich an das Heft Mein Weg zur Eigenständigkeit. Weitere Einzelheiten finden Sie auf Seite 13.

Wer sollte teilnehmen?

Viele Leute können mehr Eigenständigkeit entwickeln. Die Bischofschaft und der Gemeinderat denken gebeterfüllt darüber nach, wen sie einladen. Im Idealfall werden die Betreffenden persönlich zu einer Andacht zum Thema Eigenständigkeit eingeladen (sofern eine angeboten wird) oder sie werden direkt eingeladen, sich einer Gruppe für Eigenständigkeitsförderung anzuschließen. Zusätzlich sollen die Führungsbeamten überlegen, diejenigen einzuladen, die ihre Zeit und ihre Talente dazu einsetzen können, andere zu unterstützen (siehe LuB 82:18,19). Sehen Sie sich diese Geschichte an. Es wird gezeigt, wie man eine Familie einladen kann.

Können andersgläubige Menschen teilnehmen?

Ja, natürlich. Nehmen Sie auf die Perspektive und das Verständnis Andersgläubiger Rücksicht. Es könnte hilfreich sein, einige der Schriftstellen und Zitate zu erklären, die nur in der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bekannt sind. Es könnte außerdem notwendig sein, einige der Verpflichtungen anzupassen, die mit Glaubensansichten zu tun haben.

Wie viele Personen sollten in einer Gruppe sein?

Eine Gruppe funktioniert am besten, wenn es zwischen 5 und 12 Mitglieder gibt. Gibt es mehr als 12 Teilnehmer, können Sie die Gruppe teilen. Eine Gruppe kann auch weniger als 5 Leute umfassen; es können dann jedoch Anpassungen oder etwas Unterstützung erforderlich sein.

Was machen wir, wenn sich nur ein oder zwei Personen einer Gruppe anschließen wollen?

Finden Sie heraus, ob die Gemeinden im Pfahl weitere Personen ermitteln können, denen es nützen würde oder die bereit sind, an dem Kurs teilzunehmen. Wenn Sie in der Nähe eines anderen Pfahls wohnen, können Sie vielleicht prüfen, ob es möglich ist, Gruppen zusammenzulegen. Alternativ könnten Sie die Leute bitten, sich einer anderen Gruppe anzuschließen. Sie könnten auch Ihre Hilfsmittel so anpassen, dass sie zu einer kleinen Gruppe passen.

Muss der Moderator ein Fachmann sein?

Nein. Gruppen für Eigenständigkeitsförderung sollen moderiert und nicht von einem Fachmann unterrichtet werden. Das Material sorgt für die Sachkenntnis, und der Heilige Geist und die Mitarbeit der Gruppe sorgen für den Rest. Halten Sie sich einfach an das Material und bemühen Sie sich um den Geist. Moderatoren werden geschult.

Werden Moderatoren berufen oder beauftragt?

Moderatoren können berufen oder beauftragt werden. Dies wird von den örtlichen Führungsbeamten entschieden.

Wie werden Moderatoren berufen oder beauftragt?

Moderatoren werden in der Regel von den örtlichen Führungsbeamten berufen oder beauftragt. Wenn die Berufung oder der Auftrag ausgesprochen wird, ist es hilfreich, wenn die Führungsbeamten einige Informationen über die Berufung machen können. Auf dieser Website gibt es nützliche Informationen zu den Aufgaben des Moderators.

Können wir in einer Gruppe mehr als einen Moderator haben?

Ja.

Können wir Lektionen überspringen, kombinieren oder kürzen?

Davon wird abgeraten. Länge und Inhalt jedes Gruppenkurses wurden so gestaltet, dass bestimmte Ergebnisse erzielt werden, und die Gruppen sind angehalten, sich an das Material zu halten. Allerdings kann es sein, dass die Inhalte unterschiedlich wichtig sind oder es vor Ort andere dringende Bedürfnisse gibt. Wenden Sie sich an den Pfahlberater, bevor Sie Änderungen vornehmen.

Müssen wir alle vier Gruppenkurse für Eigenständigkeitsförderung anbieten?

Nein. Die Führungsbeamten vor Ort sollen den Bedarf ihrer Mitglieder erkennen und die Anzahl und Art von Kursen anbieten, die die Mitglieder ihrer Einschätzung nach brauchen und die vor Ort durchgeführt werden können.

Wo finde ich die Leitfäden und Videos für die Kurse?

Auf dieser Seite finden sich die Leitfäden und Videos für Kurse, Andachten und Schulungen zum Thema Eigenständigkeit. Dieses Material ist auch in der App Archiv Kirchenliteratur verfügbar. Leitfäden können unter store.lds.org bestellt oder bei einer örtlichen Verkaufsstelle des Versands der Kirche erworben werden, sofern verfügbar.

Wie bestellen wir das Material?

Das Material kann unter store.lds.org bestellt oder bei einer örtlichen Verkaufsstelle des Versands der Kirche erworben werden, sofern verfügbar.

Wie registrieren wir eine Gruppe?

Zu Beginn eines Kurses füllt der Moderator den Bericht zur Registrierung der Gruppe unter srs.lds.org/report aus.

Wie reichen wir am Ende eines Kurses den Bericht ein und erhalten die Abschlussurkunden?

Beim letzten Gruppentreffen füllen die Mitglieder der Gruppe eine Selbsteinschätzung aus. Der Moderator sammelt diese Angaben und füllt zum Abschluss unter srs.lds.org/report den Bericht nach dem letzten Gruppentreffen aus. Indem man den Bericht ausfüllt, beantragt man auch die Urkunden. Ein Leiter für Eigenständigkeitsförderung schickt dem Pfahlberater für Eigenständigkeitsförderung digitale Exemplare der Urkunden zu. Dieser druckt sie aus, unterschreibt sie und sorgt dafür, dass die Mitglieder der Gruppe ihre Urkunde erhalten.

Gibt es Schulungen für Führungsbeamte und Berater?

Ja. Zuallererst lesen Sie die Anleitung für Führungsbeamte und machen sich damit vertraut. Auf dieser Seite können Sie einige nützliche Schulungen und Videos aufrufen. Darüber hinaus gibt es Angestellte der Kirche und ehrenamtliche Mitarbeiter, die Ihnen helfen können (siehe Anleitung für Führungsbeamte [PDF], Seite 8).

Wer gehört dem Pfahlkomitee für Eigenständigkeitsförderung an, und was ist die Aufgabe des Komitees?

Siehe Seite 4 und 9 der Anleitung für Führungsbeamte (PDF).

Welche Aufgaben hat der Pfahlberater für Eigenständigkeitsförderung?

Siehe Seite 5 der Anleitung für Führungsbeamte (PDF).

Was ist ein Pfahl-Center für Eigenständigkeitsförderung?

Es ist ein Gebäude oder ein virtueller Ort, wo den Mitgliedern des Pfahls Material für die Eigenständigkeitsförderung bereitgestellt wird. Siehe Seite 9 der Anleitung für Führungsbeamte (PDF).

Welches Material sollen wir in einem Center für Eigenständigkeitsförderung haben?

Alles Material, mit dem man nach Feststellung des Pfahlkomitees für Eigenständigkeitsförderung den Bedürfnissen des Pfahls am besten gerecht werden kann.