Komm, du Quelle jedes Segens

Text

  1. 1. Komm, du Quelle jedes Segens, stimm mein Herz zu deinem Preis!
    Ströme reichen Liebesregens wollen Dank, wie dein Geheiß.
    Lehr mich dir ein Loblied bringen wie mit Engelszungen rein;
    Lob der Liebe will ich singen, meine Zuflucht sollst du sein!
  2. 2. O könnt ich es nur ermessen, wie groß täglich meine Schuld,
    wie so oft ich pflichtvergessen, wie du trotzdem hast Geduld!
    Nein, verlassen könnt ich nimmer dich, du gnadenreicher Hort,
    dir gehört mein Herz für immer, wo ich bin, an jedem Ort.
  3. Text: Robert Robinson (1735–1790)
    Musik: John Wyeth (1770–1858)