Februar

Die Erde wurde für die Kinder des himmlischen Vaters erschaffen

Anleitung für das Miteinander 2018: Ich bin ein Kind Gottes


Ergänzen Sie die folgenden Anregungen um eigene Ideen. Planen Sie für jede Woche, wie Sie 1.) den Grundsatz vorstellen, 2.) ihn so verdeutlichen, dass die Kinder ihn verstehen, und 3.) den Kindern helfen, ihn auch anzuwenden. Fragen Sie sich: „Was sollen die Kinder tun, um zu lernen, und wie kann ich ihnen helfen, den Geist zu verspüren?“

1. Woche: Jesus Christus hat auf Weisung des himmlischen Vaters die Erde erschaffen.

Stellen Sie den Grundsatz vor (Bilder): Zeigen Sie ein Bild der Erde und fragen Sie die Kinder, wer die Erde erschaffen hat. Erklären Sie, dass Jesus Christus die Erde auf Weisung des Vaters im Himmel erschaffen hat. Zeigen Sie dann ein Bild von Jesus Christus. Die Kinder sollen „Jesus Christus hat die Erde erschaffen“ sagen.

Regen Sie zur Anwendung an (zeichnen und malen): Sagen Sie den Kindern: Zum Plan des Glücklichseins, den der Vater im Himmel aufgestellt hat, gehört, dass eine Erde erschaffen wird, damit wir hier einen Körper bekommen und wachsen und Erfahrungen sammeln können. Zeichnen Sie sechs nummerierte Kreise an die Tafel. Teilen Sie die Kinder in sechs Gruppen ein. Jede Gruppe soll eine der folgenden Schriftstellen über die sechs Tage der Erschaffung der Erde lesen: Genesis 1:1-5 (1. Tag); Genesis 1:6-8 (2. Tag); Genesis 1:9-13 (3. Tag); Genesis 1:14-19 (4. Tag); Genesis 1:20-23 (5. Tag); Genesis 1:24-31 (6. Tag). Die Gruppen kommen eine nach der anderen nach vorne und berichten den anderen Kindern, was an dem Tag geschehen ist, über den sie etwas gelesen haben. Sie sollen ein Bild, das das Gelesene darstellt, in den entsprechenden Kreis malen. Lesen Sie gemeinsam Genesis 2:1-3. Wiederholen Sie noch einmal zusammen mit den Kindern, was an jedem Tag der Erschaffung der Erde geschehen ist.

Creation

2. Woche: Der Fall Adams und Evas gehörte zu Gottes Plan.

Stellen Sie den Grundsatz vor (Bild anschauen): Zeigen Sie ein Bild von Adam und Eva. Sagen Sie den Kindern, dass Adam und Eva die ersten Menschen auf der Erde waren. Sie erhielten einen Körper und lebten in einem Garten, der Eden genannt wurde. Erklären Sie, dass wir erst zur Erde kommen konnten, als Adam und Eva den Garten verlassen hatten. Dies wird der Fall Adams und Evas genannt. Schreiben Sie „Der Fall Adams und Evas gehörte zu Gottes Plan“ an die Tafel. Die Kinder sollen diesen Satz zusammen mit Ihnen aufsagen.

Fördern Sie das Verständnis (Grundsatz besprechen): Zeichnen Sie zwei Kreise an die Tafel. Beschriften Sie den einen mit Geisterwelt und den anderen mit Erde. Erklären Sie, dass wir in der Geisterwelt waren, als sich Adam und Eva im Garten von Eden befanden. Zeigen Sie ein Bild von einigen Kindern und heften Sie es in den Kreis „Geisterwelt“. Erklären Sie, dass wir erst zur Erde kommen konnten, nachdem Adam und Eva den Garten verlassen hatten. Bitten Sie ein Kind nach vorn. Es soll das Bild von den Kindern im Kreis „Erde“ anbringen. Bitten Sie die Kinder, mit dem Daumen nach oben zu zeigen, wenn sie glauben, dass der Fall etwas Gutes war. Fragen Sie ein Kind nach dem Grund.

Regen Sie zur Anwendung an (Memory-Spiel): Bereiten Sie mehrere Wortstreifen in doppelter Ausführung vor, die Segnungen darstellen, die wir im Laufe des Erdenlebens erfahren (zum Beispiel: Körper, Familie, Entscheidungen zwischen Gut und Böse, Gelegenheiten zum Lernen, Gesundheit und Krankheit, Glücklichsein und Traurigsein, Freud und Leid). Bringen Sie die Streifen mit der Schrift nach hinten an der Tafel an. Bitten Sie die Kinder, sich zwei Streifen auszusuchen und nachzusehen, ob das Gleiche auf den beiden Wortstreifen steht. Wenn ein Paar gefunden wurde, besprechen Sie, warum dies eine Segnung ist.

3. Woche: Ich wurde auf die Erde gesandt, um einen Körper zu erhalten und um geprüft zu werden.

Primary

Kinder können Ihr bestes Anschauungsmaterial sein.

Ich wurde auf die Erde gesandt, um einen ________ zu erhalten und um geprüft zu werden.

Stellen Sie den Grundsatz vor (Anschauungsmaterial sehen): Schreiben Sie „Ich wurde auf die Erde gesandt, um einen __________ zu erhalten und um geprüft zu werden“ an die Tafel. Bitten Sie ein Kind nach vorn und zeichnen Sie den Umriss seines Körpers an die Tafel oder auf ein großes Blatt Papier. Fragen Sie die Kinder, was auf dieser Zeichnung zu sehen ist (ein Körper). Füllen Sie die Lücke aus und lassen Sie die Kinder den Satz gemeinsam aufsagen.

Fördern Sie das Verständnis und regen Sie zur Anwendung an (Bewegungsspiel): Fertigen Sie eine Drehscheibe an, auf der Bilder von verschiedenen Körperteilen zu sehen sind (siehe Beispiel rechts). Sprechen Sie über einiges, was unser Körper machen kann. Fordern Sie die Kinder auf, dies mit Ihnen zu tun (zum Beispiel mit den Fingern zappeln, mit den Füßen stampfen oder sich im Kreis drehen). Erklären Sie: Ein Grund, weshalb wir auf die Erde gekommen sind, besteht darin, dass wir hier geprüft werden sollen, ob wir unseren Körper dazu nutzen, den Geboten des himmlischen Vaters gehorsam zu sein. Fordern Sie die Kinder auf, die Drehscheibe zu drehen und zu sagen, wie sie den betreffenden Körperteil nutzen können, um dem himmlischen Vater zu gehorchen. (Wenn Sie keine Drehscheibe herstellen können, zeigen Sie einfach auf verschiedene Körperteile und bitten Sie die Kinder zu sagen, wie sie dieses Körperteil verwenden können, um dem himmlischen Vater zu gehorchen.) Singen Sie mit den Kindern das Lied „Kopf, Schulter, Knie und Fuß“ (LfK, Seite 129).

Games and fun activities

Drehscheibe verfügbar auf sharingtime.lds.org

4. Woche: Wenn ich die Gebote halte, kann ich eines Tages wieder beim Vater im Himmel leben.

Stellen Sie den Grundsatz vor (Lied): Schreiben Sie „Wenn ich die ________ halte, kann ich eines Tages wieder beim Vater im Himmel leben“ an die Tafel. Summen Sie das Lied „Gottes Gebote will ich befolgen“ (LfK, Seite 68). Fordern Sie die Kinder auf, aufzustehen und ebenfalls zu summen, wenn sie das Lied erkannt haben. Fragen Sie: „Was müssen wir tun, damit wir wieder beim Vater im Himmel leben können?“ Schreiben Sie „Gebote“ in die Lücke an der Tafel. Bitten Sie die Kinder, das Lied zusammen mit Ihnen zu singen.

Fördern Sie das Verständnis (Gebote besprechen): Bitten Sie ein paar Kinder, von Regeln zu erzählen, die ihre Eltern aufgestellt haben und die dazu dienen sollen, dass jeder in der Familie geschützt ist. Fragen Sie: „Was passiert, wenn ihr diese Regeln einhaltet?“ Schreiben Sie die Antworten der Kinder an die Tafel. Erklären Sie, dass Eltern ihre Liebe zeigen, wenn sie Regeln aufstellen. Fragen Sie: „Was passiert, wenn wir die Gebote des himmlischen Vaters halten?“ Schreiben Sie einige Antworten der Kinder an die Tafel. Erklären Sie: So wie Gehorsam gegenüber den Geboten ihrer Eltern sie schützt, werden sie auch dadurch beschützt, dass sie den Geboten des Vaters im Himmel gehorchen. Geben Sie Zeugnis: Wenn wir den Geboten gehorchen, können wir zu Gott zurückkehren und bei ihm leben.

Chart-Doctrine and Covenants

Verfügbar auf sharingtime.lds.org

Regen Sie zur Anwendung an (Schriftstellen): Geben Sie jedem Kind einen Stift und ein Blatt Papier, das in vier Abschnitte unterteilt ist. In jedem Abschnitt soll eine der folgenden Schriftstellenangaben stehen: LuB 1:37, LuB 10:5, LuB 59:9,10 und LuB 119:4. Bitten Sie die Kinder, die Schriftstellen gemeinsam zu lesen, das Gebot, das darin beschrieben wird, zu besprechen, und dann ein Bild zu diesem Gebot zu malen. Wenn die Kinder fertig sind, sollen sie sagen, wie das Halten der Gebote ihnen hilft, sich darauf vorzubereiten, eines Tages wieder beim Vater im Himmel zu leben.