April

Jesus Christus lehrt mich, das Rechte zu wählen

Anleitung für das Miteinander 2017: Wähle das Rechte

Lied: Ein Lied Ihrer Wahl über Jesus Christus aus dem Liederbuch für Kinder


Ergänzen Sie die folgenden Anregungen um eigene Ideen. Planen Sie für jede Woche, wie Sie 1.) den Grundsatz vorstellen, 2.) ihn so verdeutlichen, dass die Kinder ihn verstehen, und 3.) den Kindern helfen, ihn auch anzuwenden. Fragen Sie sich: „Was sollen die Kinder tun, um zu lernen, und wie kann ich ihnen helfen, den Geist zu verspüren?“

1. Woche: Jesus Christus ist ein vollkommenes Vorbild für mich

Fördern Sie das Verständnis (Schriftstellen, Bild zeichnen): Schreiben Sie auf ein großes Blatt Papier: „Jesus Christus ist ein vollkommenes Vorbild für mich.“ Schneiden Sie das Blatt in vier einfache Puzzleteile. Schreiben Sie auf die Rückseite der Puzzleteile jeweils einen dieser Sätze:

  • Er zeigte uns, wie wir getauft werden sollen (siehe Matthäus 3:13-17).

  • Er zeigte Liebe für seine Mitmenschen (siehe Markus 10:13-16).

  • Er vergab denen, die ihn verletzten (siehe Lukas 23:34).

  • Er zeigte uns, wie wir beten sollen (siehe Matthäus 6:5-13).

Primary

Wenn Sie einen Evangeliumsgrundsatz lehren, leiten Sie die Kinder an, zu überlegen, wie sie ihn im Alltag in die Tat umsetzen können.

Singen Sie das Lied „Ich möchte so sein wie Jesus“ (LfK, Seite 40). Fragen Sie die Kinder, was in diesem Lied ausgesagt wird. Zeigen Sie ein Bild von Christus, und erzählen Sie den Kindern, dass Jesus vieles durch sein vollkommenes Beispiel gelehrt hat. Teilen Sie die Kinder in vier Gruppen ein. Jede Gruppe erhält ein Puzzleteil und ein paar Blatt Papier. Die Kinder sollen gemeinsam die Schriftstelle lesen und dann ein Bild dazu malen, wie sie dem Beispiel Jesu folgen können. Bitten Sie jede Gruppe, ihre Schriftstelle und ihre Bilder zu erklären und ihr Puzzleteil an der Tafel anzubringen. Wenn das Puzzle zusammengesetzt ist, sagen Sie gemeinsam auf: „Jesus Christus ist ein vollkommenes Vorbild für mich.“

2. und 3. Woche: Jesus Christus lehrt mich, wie ich leben soll

Stellen Sie den Grundsatz vor (Lied): Singen Sie das Lied „Wähl das Rechte!“ (LfK, Seite 82). Bitten Sie zuvor die eine Hälfte der Kinder, bei dem Lied darauf zu achten, wie wir glücklich werden können, und die andere Hälfte, darauf zu achten, was uns dabei hilft und uns den Weg zeigt. Besprechen Sie, was die Kinder aus diesem Lied gelernt haben.

Fördern Sie das Verständnis (Ratespiel, Schriftstellen): Bereiten Sie Wortstreifen mit den folgenden Wörtern und Schriftstellenangaben vor: hungern (Matthäus 5:6), leuchten (Matthäus 5:16), lieben (Matthäus 5:44), beten (Matthäus 6:6). Zeigen Sie den Kindern ein Bild von der Bergpredigt. Erzählen Sie, dass Jesus auf einen Berg stieg, um seine Jünger zu lehren. Was er auf diesem Berg sagte, wird nun die Bergpredigt genannt. Zeigen Sie einer Hälfte der Kinder einen Wortstreifen; sie sollen das Wort schauspielerisch darstellen. Die anderen Kinder dürfen erraten, was dargestellt wird. Lesen Sie gemeinsam die angegebene Schriftstelle und erklären Sie, was Jesus lehrte und wie wir seinem Beispiel folgen können. Wiederholen Sie dies mit den anderen Wörtern und Schriftstellen.

Primary Choose the Right : 2017 Outline for Sharing Time

Die Wortstreifen gibt es unter sharingtime.lds.org

Regen Sie zur Anwendung an (Fallstudien besprechen): Schreiben Sie auf vier Blätter die folgenden Lehren Jesu: 1.) hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit, 2.) lasst euer Licht leuchten, 3.) liebt eure Feinde, 4.) betet zum Vater im Himmel. (Überlegen Sie, ob Sie für die kleineren Kinder Bilder verwenden wollen, um diese Lehren zu veranschaulichen.) Hängen Sie die Blätter im Raum verteilt auf. Bereiten Sie Fallstudien vor (siehe LdgB, Seite 166f.), die den Kindern deutlich machen, wie man diese Lehren anwenden kann. Zum Beispiel: „Ein Mitschüler ärgert dich und ruft dir Schimpfnamen nach. Was machst du?“ Gehen Sie die Schriftstellen aus dem oben beschriebenen Ratespiel noch einmal durch, und erklären Sie, dass die Blätter, die Sie im Raum verteilt haben, zu den Schriftstellen passen. Lesen Sie eine Fallstudie vor und bitten Sie die Kinder, aufzustehen und sich zu dem Blatt mit der Lehre zu drehen, die ihnen in diesem Fall hilft, das Rechte zu wählen. Fragen Sie ein paar Kinder, was sie tun würden.

4. Woche: Wenn ich mich bemühe, wie Jesus Christus zu sein, fühle ich, dass er mich liebt

Fördern Sie das Verständnis (Lied, Entscheidungen treffen): Singen Sie das Lied „Des Heilands Liebe“ (LfK, Seite 42). Schreiben Sie verschiedene Fallstudien auf, um zu verdeutlichen, wie ein Kind einer Lehre Christi folgen könnte. Geben Sie für diese Lehre auch eine Schriftstellenangabe an. Hier einige Beispiele:

Sara hatte ihre jüngere Schwester gebeten, ihre Stifte nicht zu verwenden, aber ihre Schwester nahm sie trotzdem. Um wie Jesus zu sein, könnte Sara:

  1. mit ihrer Schwester schimpfen

  2. ihre Stifte verstecken

  3. ihrer Schwester vergeben

    Matthäus 18:21,22.

Jan spielt mit seinen Freunden Fußball und bemerkt, dass ein anderer Junge ganz alleine dasteht und ihnen beim Spielen zuschaut. Um wie Jesus zu sein, könnte Jan:

  1. sich darüber lustig machen, dass der Junge allein ist

  2. den Jungen ignorieren und mit seinen Freunden weiterspielen

  3. den Jungen fragen, ob er mitspielen will

    Johannes 13:34.

Bitten Sie ein Kind, eine der Fallstudien vorzulesen. Dann soll es langsam die Antworten nacheinander vorlesen. Die anderen Kinder sollen aufstehen, wenn sie die Antwort hören, die zeigt, wie man dem Beispiel Jesu folgt. Bitten Sie ein paar Kinder, die Schriftstelle vorzulesen, und besprechen Sie, was Jesus gelehrt hat. Besprechen Sie auch, warum wir fühlen können, dass Jesus uns liebt, wenn wir in solchen Situationen seinem Beispiel folgen. Wiederholen Sie dies mit den anderen Fallstudien.

2012 Outline for Sharing Time "Choose the Right"

Lassen Sie die Kinder aus den heiligen Schriften vorlesen. Achten Sie darauf, wie gut jedes einzelne Kind lesen kann, und helfen Sie jedem, es gut zu meistern.

Regen Sie zur Anwendung an: Spornen Sie die Kinder an, sich diese Woche so zu verhalten, wie Jesus es sich wünschen würde. Sagen Sie ihnen, dass Sie nächste Woche einige von ihnen fragen werden, was sie getan haben und wie sie gespürt haben, dass Jesus sie liebt.

Anregungen für die Musikbeauftragten

Primary

Wenn Sie mit den Kindern ein neues Lied einüben, helfen Ihnen vielleicht diese Anregungen:

  • Lassen Sie die Kinder die Hand heben, wenn sie ein bestimmtes Wort singen, oder mit den Fingern mitzählen, wie oft sie ein bestimmtes Wort singen. Wenn Sie zum Beispiel das Lied „Er sandte seinen Sohn“ (LfK, Seite 20) singen, bitten Sie die Kinder, mit den Fingern mitzuzählen, wie oft das Wort „Sohn“ vorkommt.

  • Wählen Sie zu jedem Satz in dem Lied ein Bild und ein Wort aus. Schreiben Sie das Wort auf ein Blatt Papier und kleben Sie das Bild dazu. Wenn Sie zum Beispiel das Lied „Er sandte seinen Sohn“ (LfK, Seite 20) singen, veranschaulichen Sie den Satz „Wie hat Gott Vater uns gelehrt, was Güt und Liebe sind?“ mit einem Herz und dem Wort Liebe. Für den Satz „Er sandte seinen heilgen Sohn zur Erd als kleines Kind“ zeigen Sie ein Bild von Christi Geburt und die Wörter heilger Sohn. Sie können die Kinder einbeziehen, indem Sie sie beim Singen die Bilder halten lassen.